KK A KK: Meerbusch schlägt Kaldenkirchen 5:3

Der Spielplan der Kreisliga A KK steht fest. Aufsteiger Schaag spielt gleich gegen den TSV Krefeld-Bockum. Lokalnachbar und Mitaufsteiger Bracht reist zum VfL Krefeld. Im Auftaktspiel bezwang der OSV Meerbusch den TSV Kaldenkirchen durch die Tore von Lucas Freitag (2), Christian Becker und Tim Tetzlaff (2) mit 5:3.

Der VfB Uerdingen hat sich am ersten Spieltag der neuen Saison gleich an die Spitze gespielt. Die Spiele:

OSV Meerbusch – TSV Kaldenkirchen 5:3 (2:0). Die Kaldenkirchener hatten einen schweren Stand in Meerbusch. „Wir haben zwar drei Tore geschossen und das auswärts, aber verloren“, ärgerte sich TSV-Trainer Andre Küppers. Die Tore für Meerbusch markierten Lucas Freitag (2), Tim Tetzlaff (2) und Christian Becker.
VfR Fischeln II – Viktoria Anrath 2:1 (0:0). Nach einer torlosen ersten Hälfte schoss Nick Sotiriou den Gastgeber gleich nach dem Wiederanpfiff in Führung. Michael Enger baute den Vorsprung auf 2:0 aus, ehe der Gast erst in der Schlussminute durch Sven Schmitz zum Anschlusstreffer kam.
Teutonia St. Tönis II – TIV Nettetal 1:1 (1:1). Die Platzherren gingen bereits nach zehn Minuten und erwar-tungsgemäß durch Burhan Sahin in Führung. Doch der Gast aus Nettetal ließ nicht locker und setzte zur Ge-genwehr an und kam noch vor der Pause durch Semih Ergin zum Ausgleich.
Hella Krefeld – Union Krefeld 0:2. Die Gäste gewannen am Ende das Krefelder Duell klar mit 2:0.
SuS Schaag – TSV Bockum 0:0. „Ich bin vollauf zufrieden“, sagte Schaags Trainer Markus Steffens (Foto). „Wir sind Auftsteiger, Bockum gehört zu den Mitfavoriten. Und dann ein 0:0, toll.“
Union Nettetal II – VSF Amern II 1:3 (1:1). „Nettetal hat sich im Vergleich zur Vorsaison stark verbessert“, meinte Amerns Trainer Andre Simons. „Am Ende geht unser Sieg aber dennoch voll in Ordnung.“ Die Gastgeber gingen nach knapp einer halben Stunde durch Bilal Omeirat mit 1:0 in Führung. Doch nur fünf Minuten später schaffte Christian Loers schon den Ausgleich. Nach dem Wechsel wurden die Amener immer stärker und trafen durch Alex Hamacher und Tobias Bruse noch zum 3:1-Sieg.
Hülser SV – VfL Willich II 5:2 (3:1). Die HSVer erwischten einen Auftakt nach Maß. Bereits zur Pause führten sie durch die Tore von Miguel Oreja, Mike Königs-hausen und Kevin Czompel mit 3:1. Nach dem Wech-sel trafen nochmals Königshaus und Oreja. Die Tore für Willich erzielten Kirian Matz und Claas Hein-rich.
VfR Krefeld – TSF Bracht 0:5 (0:1). Der Aufsteiger aus Bracht sorgte für den ersten Paukenschlag in der neuen Saison. Die Tore erzielten dabei Dustin Herr-mann, Brandon Turner, Colin Schwanitz, Alexander Schrörs und Maimilian Lehnen.
SSV Strümp – SV St. Tönis 3:1 (1:1). Sascha Müller schoss die Strümper früh in Führung. Vor der Pause schaffte der Gast durch Caj Schlotterhose der Ausgleich. Nach dem Wechel schossen Dominik Blömer und Patrick Leenen Strümp doch noch zum Sieg.
Dülkener FC – Rhenania Hinsbeck 0:2 (0:0). Die Dülkener müssen sich weiter auf einen Erfolg gedulden. Nach der mehr als verkurksten letzten Saison, mit dem „Corona“-Glück nicht abgestiegen zu sein, gab es im Heimspiel im Derby gegen Hinsbeck eine Nie-derlage. Kurz vor dem Spielende traf Lukas Hanßen für die Bergdörfler doppelt.
VfR Uerdingen – Marathon Krefeld 7:0 (5:0). Gleich in der ersten Partie spielten sich die Uerdinger in einen wahren Torrausch. Die Treffer markierten Pascal Lucas (2), Manuel Franken, Lukas Steuten (2), Jonas Kremer und Lukas Schild.